Breitensport 2018 / 2019


Radfahrer von nah und fern fahren für einen guten Zweck

Spende für das Kinderhospiz

 

Die Breitensportler im Radsportverband Rheinland  (RVR), Andernach, haben die Radsportsaison mit einer Zielfahrt nach Vallendar beendet. Das Startgeld in Höhe von 5 € pro Teilnehmer wurde in seiner Gesamtheit dem „Ambulanten Kinderhospiz Koblenz“ überreicht.

Wie kommt diese Spende im karitativen Bereich zusammen: 120 Teilnehmer für ein Startgeld von 5 €, ergibt eine Gesamtsumme von 2.200 €. Wie geht diese Rechnung auf? Die Rechnung geht wunderbar auf. Der einzelne Starter weiß worum es geht. Und so wird das Startgeld durch den Teilnehmer entsprechend erhöht, das dem Geber voll zur Ehre gereicht.

Die 120 Teilnehmer der Zielfahrt  kamen nicht nur aus dem Nahbereich der Eifel, dem Hunsrück, der Mosel und dem Mittelrhein, sondern auch aus Nordrhein Westfalen, Hessen, Rheinhessen, dem Saarland, etc. nach dem Zielort.um dort etwas für die gute Sache zu tun.

Die Einnahmen aus den Startgeldern wurden nach der Zielfahrt in einer kleinen Feierstunde von Vertretern des RVR dem „Ambulanten Kinderhospiz Koblenz“ übergeben.

Allen Teilnehmern der Zielfahrt aus nah und fern sei nochmals herzlichst, namens des RVR und des Kinderhospiz Koblenz, für ihre breite Unterstützung gedankt. 

 

Bildunterschrift;    v.l. Claus Standhardt (2. Vors. RVR), Nora Daum (Kinderhospiz), Horst Schmidt (Geschäftsführer RVR)


RTF / CTF Auswertungen 2018


Download
RTF/CTF Vereinswertung 2018 - RHL
1 Wertungskarten-2018-RHL Vereine.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.7 KB

Download
RTF/CTF Einzelwertung 2018 - RHL
3-Wertungskarten-2018-PlatzEZ.pdf
Adobe Acrobat Dokument 47.9 KB


RTF / CTF Termine 2019 im LV Rheinland-Pfalz e.V. (ohne Gewähr)







Bestellung von Wertungskarten 2019


Download
RTF / CTF Winterwertungskarte
WINTER-WK-2018-19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 72.6 KB

Download
RTF/CTF Wertungskartenbestellung für Vereine
RLP_2019-RTF-WKarten-Bestell.xls
Microsoft Excel Tabelle 100.5 KB

Schulung zum scan&bike Multiplikator
scan&bike ist das elektronische Anmeldesystem für RTF- und CTF-Veranstaltungen (bisher 1.805 Veranstaltungen mit mehr als 680.000 Teilnehmern).
Als non-profit-project ist scan&bike auf ehrenamtliche Mithilfe angewiesen. Für die Weiterentwicklung suchen wir interessierte Radfahrer/innen, die sich im “RTF-Geschäft“ gut auskennen und Computerund Software-Kenntnisse im kleinen Rahmen mitbringen. Aufgabe des scan&bike-Multiplikators ist es, die Veranstalter vor Ort eigenständig zu betreuen, als lokale Kompetenz den Einsatz der Technik von scan&bike zu organisieren und zu kontrollieren. Je nach räumlicher Ausdehnung und Veranstaltungsdichte sind max. 10 Veranstaltungen pro Jahr zu begleiten. Unterstützung in Form von Rat und Tat gibt es über ein dreistufiges Supportsystem, erprobte Schulungsunterlagen und Organisationshilfsmittel stehen zur Verfügung. Die Multiplikatoren verwalten den regionalen Hardwarepool – niemand muss System selbst installieren oder zusammenstellen, Probleme werden über Fernwartung behoben.

Nachfolgend die Eckdaten zur Schulung:

Termin: 26. Januar 2019

Beginn: 9.00 Uhr Ende: 15.00 Uhr

Ort: Sportschule des Landessportbundes Hessen (LsbH) Otto-Fleck-Schneise 4 60528 Frankfurt

Lehrgangsleitung: Jörg Homann, scan&bike Technik und Prozesse

Organisatorisches: Die Teilnahme ist kostenfrei.

Der Bund Deutscher Radfahrer e. V. übernimmt für diese Schulung die Kosten für Verpflegung (Tagungsgetränke und Mittagessen).

Interessenten wenden sich vorab an Jörg Homann unter der Telefon-Nr. 0228 9798821.

Meldungen von interessierten BDR-Mitgliedern sind dann unter Angabe der vollständigen Personalien (Name, Anschrift, Geburtsdatum, Verein) an die BDR-Geschäftsstelle, Breitensport (E-Mail: rubin@bdr-online.org). Der Meldeschluss ist der 12. Januar 2019. Das Zustandekommen der Schulung ist abhängig von der Anzahl der Anmeldungen. Eine entsprechende Information/Bestätigung erhalten die Teilnehmer nach Meldeschluss.

Wir freuen uns auf euch!

gez. Jörg Homann gez. Gabi Rubin Referat BDR Breitensport


  RMCD 2019  
Datum Verein LV
01.05.2019 DJK Ochtendung - Abt. Radsport e.V. RLP
04.05.2019 RSC Werne NRW
11.05.2019 RSC Rot-Gold Bremen BRE
19.05.2019 RTC Altwarmbüchen e. V. NDS
25.05.2019 RadteamTharandter Wald  SAC
02.06.2019 SV 1959 Lupburg e.V BAY
09.06.2019 RSC ´77 Bimbach  HES
16.06.2019 RSC Hildesheim NDS
22.06.2019 VfB Schrecksbach 1921  HES
23.06.2019 RG Hamburg HAM
23.06.2019 Radsportclub Hattersheim HES
13.07.2019 Lausitzer Sportevents BRA
14.07.2019 RSV Falkenfels Bühlertal BAD
21.07.2019 RV Edelweiß Lustadt, BRT 2019 RLP
04.08.2019 RSC Kattenberg SCH 
11.08.2019 VC Concordia Pirk BAY
18.08.2019 Rendsburger Bicycle Club SCH 
24.08.2019 Hallzig Express SAC
31.08.2019 Skiclub Gevelsberg NRW
05.10.2019 Prenzlau BRA

Download
Entwurf GA RTF 2019
GA-RTF 2019 - Stand 22.06.2018.doc
Microsoft Word Dokument 173.5 KB
Download
Entwurf GA CTF 2019
GA-CTF 2019 - Stand 23.06.2018.doc
Microsoft Word Dokument 94.5 KB

Startschuss zur ŠKODA Velotour am 1. Mai 
Anmeldung zum Radklassiker 2019 geöffnet

 

Für Hobbyradsportler, die gerne frühzeitig ihre Rennhöhepunkte planen, ist ab heute die Anmeldung zur ŠKODA Velotour im Rahmen des Radklassikers Eschborn-Frankfurt geöffnet. Drei Strecken über 50, 90 und 105 Kilometer bieten ein echtes Profi-Erlebnis, denn sie führen über große Teile des Elite-Kurses. Die Anmeldung ist ab sofort unter www.skoda-velotour.de möglich. Bis zum 1. Dezember gilt der attraktive Frühbucher-Tarif von 50 Euro.

  

Foto ©Maka Velotour 2018Die lange Strecke, ŠKODA Velotour Classic, führt über 105 Kilometer und ist ein wahrer Jedermann-Klassiker. 1500 Höhenmeter verteilen sich auf dem Kurs, den auch die Profis beim Radklassiker unter die Räder nehmen. Legendäre Anstiege, wie Feldberg, Ruppertshainer und Mammolshainer Stich inklusive. (Foto ©StephanMaka)

ŠKODA Velotour Express ist mit 90 Kilometer und 1000 Höhenmeter vor allem für die Radsportler interessant, die es im Frühjahr etwas ruhiger angehen lassen, aber trotzdem eine Herausforderung suchen. Bis auf den berühmt-berüchtigten Mammolshainer Stich stehen alle wichtigen Anstiege des Profirennens im Profil.

Für Einsteiger, egal ob in den Radsport oder in die Saison, ist die ŠKODA VelotourSkyline das perfekte Erlebnis. 50 nahezu komplett flache Kilometer zwischen Eschborn und Frankfurt geben Gelegenheit, in den Rennzirkus hinein zu schnuppern. Eine eindrucksvolle Stadtrundfahrt durch die Frankfurter Häuserschluchten, die Taunusgemeinden Oberursel und Bad Homburg und den schönen Vordertaunus garantieren einen idealen Feiertag.

Auf allen Distanzen wird auch 2019 ein Streckenwechsel angeboten. Damit können alle Hobbyradsportler auf ihre Tagesform hören und im Rennen zwischen ŠKODA VelotourClassic, ŠKODA Velotour Express oder ŠKODA Velotour Skyline wählen. Noch bleiben sechs Monate Zeit, um auch den Feldberg in Angriff zu nehmen. Dort winken dem schnellsten Bergfahrer und der schnellsten Bergfahrerin der Titel des Tissot Bergkönigs und der Tissot Bergkönigin sowie der Gewinn einer hochwertigen Tissot-Uhr. 

In diesem Jahr haben 5094 Hobbyfahrer einen Teilnehmerrekord für die ŠKODA Velotour aufgestellt. Am 1. Mai 2019 werden auf den Strecken zwischen Eschborn und Frankfurt mehr als 5500 Teilnehmer erwartet.

 

 

 


 

Anmeldung unter www.skoda-velotour.de